· 

Reisevorbereitungen Mongolei #1

Ready to ruuuuummble!!!

WANN? WOHIN? WIE?

 

Die Reisevorbereitungen für ein Motorradabenteuer in die Mongolei bedeuten für mich Einstimmen auf mein erstes Mal raus aus Europa auf zwei Rädern.

 

Routenplanung, Beantragung von Dokumenten wie dem Reisepass, Kündigung oder Pausieren von Verträgen, Russischkenntnisse auffrischen und was mich sonst noch beschäftigt im Hinblick auf diese Reise und was Kreuzheben damit zu tun hat, das habe ich in dem Video für euch zusammengefasst.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    Arnoldkatze (Montag, 19 August 2019 22:40)

    Ich empfehle Dir das Buch "Abgefahren - in 16 Jahren um die Welt". Enthält viele gute Tips .
    Aber nicht übertreiben und alles nachmachen :-).

  • #2

    didzo (Samstag, 24 August 2019 09:53)

    Hallo,
    falls du sie nicht schon kennst, auf dem letzten deutschen HU Meeting im Frühling habe ich einen tollen Vortrag von Caterina Triolo gehört. Die ist in der Mongolei mit dem Motorrad aufgebrochen und zurück nach Deutschland gefahren. Da kannst du dir bestimmt ein paar nützliche Tipps bekommen.
    Ihre Webseite : http://27laenderauf2raedern.de/

    Viel Spass und viel Erfolg ich bin auf die nächsten Einträge hier gespannt ;-)

    Gruß didzo

  • #3

    Caro Unterwegs (Montag, 26 August 2019 13:10)

    Hey ihr beiden, Arnold und didzo,
    vielen lieben Dank für die Hinweise, da werde ich mit sicherlich noch den ein oder anderen guten Gedanken holen.

    Greets, Caro

  • #4

    Norbert (Sonntag, 08 Dezember 2019 14:17)

    Hi Caro, ich würde dir das Tesch Travel Treffen vom 24. bis 26.04.2020 ans Herz legen, wenn du dann noch nicht losgefahren bist. Ich selbst war 2019 dort (Malmedy / belgische Eifel) und wir hatte den live Vortrag eines Teilnehmers von seiner Mongoleitour mit einer Mofa!!! Du triffs auf dem TTT die "echten" Motorrad Fernreisenden, nicht nur die GS 1200 Fahrer mit dem totalen technischen Komfort.
    Ich plane ebenfalls eine Mongoleitour (meine Africa Twin hat erst knapp 90.000 km gelaufen) und werde deine Erfahrungen mit großem Interesse verfolgen.

    Grüße,
    Norbert
    PS Mach dich mal schlau, ob du internationale KFZ-Papiere haben solltest - war bei mir kein Problem diese zu bekommen und dürfte hier und da beim Grenzübergang oder bei Polizeikontrollen hilfreich sein.