· 

Motorradtage Stöffelpark

 

Wo geschichte lebendig wird

 

 

 

Wo vor vielen Jahren noch der Stöffelsee Krododilen und Schildkröten eine Heimat war, zerstörten glühende Lavaströme dieses Landschaftsbild und bedeckten es mit einer Basalschicht, die heute eine wunderbare Erlebnislandschaft für Motorradfahrer, Mountainbiker und Wanderer bietet.

 

Tag 1

 

Die Motorradtage im Stöffelpark bedeuteten für mich ein volles Programm an Spaß, Action, Infos und interessanten Menschen.

 

Das Ausstellerverzeichnis erstreckte sich von Touratech, KTM, Polo, Heidenau und Hakvoort über Husqvarna bis hin zu einigen anderen.

 

Motorradfahrvergnügen konnte auf Leihmaschinen oder der eigenen in abwechslungsreichem Terrain oder der Straße bei geführten Touren genossen werden.

Mit Reisevorträgen von Erik Peters und Bruno Pillitteri wurde auch das Fernweh gestillt und bei Livemusik von 'Round the Corner' und Motorradschnack am Lagerfeuer ließ die Abendgestaltung an nichts zu wünschen übrig.

Neben vielen neuen Erfahrungen mit Queeni auf Schotter, lerne ich etwas über diesen historischen Ort, der besonders bei Dunkelheit in einem besonderen Licht erscheint und erweitere meine Packliste um Regenschirm und manuelle Kettensäge.

 

Wenn ihr über die Menschen, denen ich begegnet bin mehr erfahren wollt, dann schaut hier vorbei:

 

www.adventurekuh.de

 

www.heikesespaces.eu

 

www.krad-vagabunden.de

 


Tag 2

 

An Tag zwei der Motorradtage im Stöffelpark erlebe ich so allerhand: Aussteller erkunden, Weltreisende interviewen (mehr zu Erik Peters auf www.motorradreisender.de ), eine Offroad-Challenge antreten, Kurse besuchen, einem Reisevortrag von Bruno Pillitteri lauschen  und natürlich wieder am Lagerfeuer Live Musik genießen.

 

Blöderweise habe ich an diesem Tag ein falsches Format in der Go Pro eingestellt, sodass schwarze Balken am Bildrand entstanden sind. Kommt hoffentlich nicht wieder vor ;)

 

Wünsche dennoch viel Spaß beim Schauen, ich hoffe er ist ansteckend!

 


Tag 3

 

Wie hebe ich ein Motorrad auf?

 

Reifen flicken und ein anderes Motorrad abschleppen, wie geht das? 

 

 

Die Antworten darauf hat GS Trophy Fahrer Michael Hänsel und veranschaulicht das Ganze mal in der Praxis. 

 

 

 

Nach einer kleinen Handschuh-OP und einem Frühstück bei bestem Vogelgezwitschersound geht es entspannt weiter mit einem Tee bei Andreas Hülsmann , dem Chefredakteur der Motorrad Abenteuer.

 

Anschließend besuche ich den Erste Hilfe Motorrad Kurs und ziehe mit Organisator Roland Bilanz über das Event, welches drei Tag Sang, Klang, Inspiration und Geländespaß in sich hatte.

 

Schön waren auch die Kontakte, die durch dieses Event entstanden sind: 

www.motorradreisender.de
www.fabs-worldwide.com
www.aufspur.com

 

Damit gehen die Motorradtage im Stöffelpark zu Ende und ich blicke auf eine gute Zeit mit Gleichgesinnten, Queeni und dem Zelt zurück. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0